album13.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de

 

 

 

Bernd Blohm, 22.12.2014

Der zweitwichtigste Termin für SVAOeer im Winterhalbjahr ist nach Weihnachten ja die Tannenbaum Veranstaltung. Jazz, Glühwein und Bratwurst bilden den traditionellen Jahresausklang. Zur weiteren Belustigung sowohl der Se(h)leute als auch der Aktiven werden Opti- und Modellboot Regatten ausgerichtet. Schon seit gefühlt ewigen Jahren organisiert Familie Müller die Modellboot Veranstaltung. In diesem Jahr war Michael, wie schon 2013, leider geschäftlich verhindert. So haben Birgit, meine Frau Heike und ich die Veranstaltung „im kleinen Kreis“ ausgerichtet.

Da erstaunlicher Weise die Minicupper ihre starken Meldezahlen der früheren Jahre nicht mehr zustande bringen, freuen wir uns über rege Beteiligung aus anderen Klassen. Die RC Laser waren auch dieses Jahr wieder vertreten und dazu kam die neue Klasse 3x1 von Hans Genthe, die unsere Veranstaltung für eine Ranglistenregatta nutzte. Zudem kam noch ein IOM Segler dazu.

Die Bedingungen waren mit SSW 4-5 nahezu ideal, da der Wind so genau in den Yachthafen weht, und man so die Bahn an Steg W auslegen kann. An dieser Stelle noch mal den besonderen Dank an Herrn Waage vom Hamburger Yachthafen für die Freigabe des Stegs zum Regattasegeln. Da dieser in diesem Winter nicht mit Auslegern belegt ist, kann man so sehr komfortabel segeln.

Um die Bootsklassen leidlich ungestört segeln zu lassen, legten wir 2 Bahnen aus. So konnten rechts des Steges die 3x1 segeln, während Laser, MC und IOM auf der linken Seite segeln konnten. Um die Disziplin auf der „Mischbahn“ zu erhöhen, wurde unser bewährter Schiedsrichter Marcus Boehlich dort eingesetzt. Allerdings war die Disziplin sehr gut und der Schiedsrichter hatte wenig zu tun.

Interessante Wettfahrten beiderseits des Stegs forderten den Steuerleuten bei böigem Wind einiges ab. Im Minicupper war wieder mal ein glückliches Händchen bei der Auswahl des richtigen Zusatzgewichtes gefragt. Die 3x1 segelten mit unterschiedlichen Riggs. Auch im Laser war Erfahrung im Umgang mit diesem Wind gefragt. Allein die einzige IOM Yacht, gesteuert von Jürgen Passow, segelte unbeeindruckt gleichmässig schnell vorweg und war fast jedes Mal als erste im Ziel. Schade, dass hier kein Feld zusammen kam.

Im Minicupper konnten wir endlich mal wieder einen Nachwuchssegler begrüßen. Unser „Altmeister“ Michael Ilgenstein hatte seinen Sohn Caspar mitgebracht, der als Coach und Lehrling gleichermaßen die Wettfahrten seines Vaters exakt verfolgte. So etwas brauchen wir in der Klasse häufiger, damit wir nicht „aussterben“.

Damit die Optis ungestört ihre Veranstaltung durchführen konnten, hatten wir uns entschlossen, die vorgesehenen 8 Wettfahrten ohne Pause durchzuziehen. Das klappte sehr gut. So waren alle rechtzeitig fertig und konnten sich Würstchen und Glühwein schmecken lassen. Der Ausgang der Rennen war in allen Klassen hart umkämpft und sehr knapp! Im MC und bei den 3x1 waren 1. und 2. nur 2 Punkte auseinander. Bei den Lasern musste der 2.Platzierte leider mit technischem Defekt im 6. Rennen aufgeben, konnte sich aber mit den beiden Streichern noch retten. So wurde Karl-Heinz Eichholz 1. bei den Lasern. Im 3x1 siegte Sinjin Macnab. Bei den Minicuppern konnte ich ganz knapp gewinnen!

Die Platzierungen der einzelnen Klassen sind der Ergebnisliste Tannenbaum RC 2014zu entnehmen.

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum