album24.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
mail@svaoe.de



Regatten / SVAOe - Regatten

Irgendwann in grauer Vorzeit (Recherchen haben ergeben, dass es 1986 war) bat der Hamburger Seglerverband die SVAOe, eine Regatta zum Saisonbeginn zu veranstalten, die dann 1987 zum ersten Mal stattfand. In der dazugehörigen Pressemitteilung vom Februar 1987 hieß es: „Wir erwarten eine recht rege Beteiligung, denn mit dieser Regatta wollen wir alle Segler ansprechen, die nach der langen Winterpause regattafiebrig sind und gleichfalls sich und ihre (evtl. neuen oder veränderten) Boote für die folgende Regattasaison vorbereiten wollen.“

Aus diesem Anspruch resultiert auch das Konzept der Regatta: Es wird nicht wie bei so vielen anderen Wettfahrten der Elbe dem Strom folgend von A nach B gesegelt, sondern in einem begrenzten Gebiet ausgehend vom Hamburger Yachthafen in Wedel zwischen Blankenese und Stadersand um möglichst viele Bahnmarken mit entsprechend vielen Manövern regattiert. Wie Manöver ausgeführt werden, ist ja erfahrungsgemäß das, was die Mannschaften über den langen Winter vergessen haben und soll daher, bevor es dann bei den folgenden Veranstaltungen „ernst“ wird, geübt werden.

Die Regatta ist beliebt und findet heute meistens als 2-tägige Veranstaltung mit 2 oder mehr Wettfahrten statt. Damit das Jubiläum dieser Regatta nicht verpennt wird, schreibe ich es hier schon mal hin: 2012 wird voraussichtlich die 25. Elbe-Auftakt Regatta stattfinden!

 Eine andere Historie als die "Elbe-Auftakt" hat die Elbe-Ausklang Regatta: Die wurde 1927 erstmals ausgesegelt und hieß damals aus Anlass des 80. Geburtstages des damaligen Reichpräsidenten „Hindenburg-Wettfahrt“. 1989 kam dann Unmut über den Namen auf (nach dem Nachfolger im Amt mochte man die Regatta auch nicht benennen), und nachdem sie 1990 „Interne“ hieß, wurde 1991 der heutige Name „Elbe-Ausklang Regatta“ geboren und diese fortan als verbandsoffene Regatta veranstaltet.

Das Konzept ist ähnlich wie das der „Elbe-Auftakt Regatta“, also kurze Schenkel und viele Kurven um Bahnmarken. Je nach Tide und Terminen der anderen Herbstwettfahrten findet sie mal ein- oder zweitägig, mal mit einer langen oder mehren kurzen Wettfahrten statt. Wie der Name vermuten lässt, ist nach dieser Regatta auf der Elbe (zumindest für Dickschiffe) für das jeweilige Jahr Schluss.

 

© 2009 - 2017   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.