album05.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



 Aktualisierung 23.4.2016:

Norbert Hanßen hat uns von seinem jetzt fertiggestellten Modell folgende Bilder geschickt:

Außerdem kann man das segelnde Modell auch sehen unter https://www.youtube.com/watch?v=y0sShWMTM9M

  

Goetz-Anders Nietsch, 2.7.2014
Wer hat schon Lust, jetzt, mitten in der sommerlichen Segelsaison, etwas über Modellboote zu lesen, die sonst nur im Winter bewegt werden? Aber es lohnt sich.

Das (ehemalige) SVAOe-Mitglied Norbert Hanßen, nun wohnhaft im Allgäu und dortselbst zum Modellbootbauer geworden, stellt uns sein neuestes Werk vor: die "Britannia" im Maßstab 1:24. Gemeint ist natürlich nicht die inzwischen außer Dienst gestellte pompöse Motoryacht der britischen Königin, sondern deren Namens-Vorgängerin, die überwältigend schöne Segelyacht der Superlative der Könige Edward VII und Georg V.

Nachdem Kaiser Wilhelm II, vom englischen Yachtsport begeistert, den (unterlegenen) America's Cup-Herausforderer "Thistle", ein Entwurf des schottischen Konstrukteurs George Lennox Watson, gekauft und zu "Meteor I" gemacht hatte, gab auch Prinz Albert Edward, Prince of Wales ("Uncle Bertie", später König Edward VII), 1893 den Entwurf eines gaffelgeriggten Kutters von 37 Meter Rumpflänge (52 Meter von Vorderkante Klüverbaum bis Achterkante Großbaum) bei G.L.Watson in Auftrag. Das Schiff erhielt den Namen "Britannia". Es ersegelte zahlreiche Preise und war - sehr zum Verdruss des Kaisers - deutlich schneller als "Meteor I" (Quelle: Kristin Lammerting, METEOR, die kaiserlichen Yachten).

Auch Edwards Nachfolger im Amt, König Georg V, liebte die Yacht und ließ sie nach den J-Class-Regeln als Bermuda-Kutter umtakeln, wodurch sie fast noch eleganter wurde. Er liebte sie so sehr, dass er verfügte, dass sie nach seinem Tod versenkt werden sollte. Das geschah 1936 südlich St. Catherine's, Isle of Wight.

Grandiose Bilder dieser einmalig schönen Yacht kann man einsehen unter http://k1britannia.org/ oder https://www.youtube.com/watch?v=jWLSUZfce68

Nachzutragen ist noch, dass 2013 ein rebuild auf Rechnung eines norwegischen Magnaten entstand, der die Yacht nicht ganz fertig gestellt nach Cowes überführte und einer Liebhaber-Vereinigung übereignete.

Und hier ein paar Bilder von Norbert Hanßens (ebenfalls noch nicht ganz fertig gestelltem) Modellbau:

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum