AlsterSVAOe.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



24.8.2020, Felix Schnor
In der Februar-Mitgliederversammlung hörten wir erstmalig etwas über das Thema „Inklusion beim Segeln“ (SVAOe Nachrichten 2-2020), für das Sven Jürgensen vom NRV bei uns warb. Als erstes sportliches Ereignis dieser Art sollte im Frühsommer der Helgahard-Cup auf den für Segler/-innen mit Handicap eingerichteten Kieljollen des Typs Far East S\V 14 als Mixed-Regatta stattfinden. Ich war sofort begeistert und machte mich auf die Suche nach einer Partnerin. Die fand ich in Frauke Neubauer vom ESV. Dann kam „Corona“ dazwischen und brachte den Terminplan durcheinander.
Aber am Wochenende vom 21. zum 23. August fand das Ereignis dann statt. Es war eine saugeile Veranstaltung! Wir haben den dritten Platz von sieben Teilnehmern belegt. 50 cm weiter vorne im 11. Rennen und es wäre ein 2. Platz geworden! Dabei wehte es teilweise sehr kräftig, sodass einige nicht immer ganz trocken von ihren Rennen zurückgekommen sind. Die Boote können zwar nicht kentern, aber sie können sich in einer Bö doch flach aufs Wasser legen. Da muss man angeschnallt sein, sonst geht was schief.
Mein Dank geht an alle, die mit mir trainiert haben. Im Oktober wird die Weltmeisterschaft im Inklusionssegeln auf den Far East S\V 14 auf der Alster stattfinden. Da möchte ich teilnehmen und wünsche mir eine/-n gute/-n nicht zu schwere/-n Partner/-in aus der SVAOe.

Vom NRV stammt folgende Pressemitteilung, die hier gekürzt wiedergegeben wird:
Die Klasse S\V 14 ist ganz neu und zum ersten Mal überhaupt in Deutschland auf der Regattabahn. Hier durften nur gemischte Doppel an den Start gehen, allerdings nicht nur gemischt in Mann und Frau sondern zusätzlich auch gemischt in „mit Handicap“ und „ohne Handicap“. Die Premiere auf dem Wasser übertraf die Erwartungen der Teilnehmer bei Weitem. Pioniergeist und Aufbruchstimmung markierten die eine oder andere neue Erfahrung.
Nach anfänglich segelbarem moderatem Wind frischte dieser derart auf, dass die S\V 14 zunächst vom Wasser geholt wurden. Mit eingebundenem Reff wurde das Boot aber wieder händelbar. Nach insgesamt 12 gesegelten Rennen waren alle Organisatoren und Teilnehmer um viele Erfahrungen und vor allem auch um viele Stunden Lebensglück reicher. Die erfolgreiche inklusive Mixed-Premiere der S\V 14 in Deutschland gewann am Ende Jens Kroker zusammen mit Sabine Kroker-Hohmann vor Volker Ernst, der zusammen mit Schwimmstar Kirsten Bruhn segelte. Platz drei ersegelte sich Felix Schnor von der Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne zusammen mit Frauke Neubauer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum