panhafen1.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



 

Tannenbaumregatta für Modellboote der SVAOe, von Bernd Blohm

Ein großes Datum im SVAOe Kalender. Denn da trifft man sich im Hamburger Yachthafen zu Jazz, Glühwein und Wurst - redet über´s Segeln oder tut es selbst. 

Die ewig jung Gebliebenen schwingen sich todesmutig in den Opti. Die Kindgebliebenen segeln ihre Modellboote. Michael Müller und seine Familie richten seit Jahren mit gleichbleibend hoher Qualität die Modellbootregatta aus.

Diesmal kamen neben 18 Minicuppern auch noch 12 IOM Boote und 3 kleine AC 60. IOM sind eine 1m lange internationale Konstruktionsklasse, die sich großer Beliebtheit erfreut. AC 60 sind die kleinen, nur 60 cm langen, einem America´s Cupper nachempfundenen Boote, die nahezu fertig von Kyosho erworben werden können. Familie Müller hatte die Regattaleitung mal wieder perfekt unter Kontrolle. Es wurden immer abwechselnd die Minicupper und die IOM´s mit den AC60 auf die Bahn geschickt. So konnte jede Klasse ihr eigenes Rennen fahren.  Das Wetter meinte es leider nicht sehr gut mit uns. Bei leichtem Sprühregen und eher schwachem, böig drehendem SW Wind war wieder große Konzentration gefordert. 

Hier zum Verständnis einige Anmerkungen zur Taktik auf der Bahn: Da man nicht selbst an Bord sitzt, muss Abstand und Lage zum Gegner aus manchmal sehr ungünstigen Blickwinkeln eingeschätzt werden. Das kann zu fatalen Fehlern führen… daher empfiehlt es sich, immer ausreichend Abstand zu Gegnern und Wendemarken zu halten. Auch macht es ggf. wenig Sinn, sich selbst in Kenntnis der letzten Regelfinessen ins Getümmel einer Wendemarke zu stürzen. Der nicht so regelfeste Segelkamerad wird möglicherweise nach einer Kollision seinen Strafkringel drehen. Die Kollision kann aber zum Verhaken der Boote führen und bis man wieder die Fahrt aufnehmen kann, ist das Feld vorbei. Dann nützt der Kringel des Gegners nur soweit, als das man dann Vorletzter ist. So ist es das Beste, defensiv zu fahren. Schön auf den Wind achten, enge Situationen meiden und Fahrt im Boot behalten. 

 Diese Ratschläge am besten beherzigt hatten offenbar folgende Steuerleute:Minicupper:  1. Michael Ilgenstein, NRV; 2. Jan Goral, EYC; 3. Michael Müller, SVAOeIOM: 1. Michael Scharmer, 2. Dieter Lagemann 3. Lars KeilwitzAC 60 1. Roman Stritzl, 2. Hans Genthe.

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum